BAUHAUS MUSEUM DESSAU


Dessau  •  Deutschland

 

The new Bauhaus Museum Dessau links an iconographic heritage ("Less is More") with a manifesto of contemporary culture ("The Age of Less").

A bridge structure in which the collection will be presented, hovering as a closed body over a permeable public space for temporary exhibitions, events and workshops.

The glass covered and protected volume allows the continuity of the Bauhaus not only as part of the museum activities but also as part of the city of Dessau.

On the one hand, the volume includes an urban space, on the other hand, its transparency allows an interaction between street and museum, between city and park.

Our project offers playful contrasts as heaviness and lightness, opacity and transparency, system and flexibility, order and spontaneity.

The museum is an instrument and a catalyst for expressing activity and productivity, creativity and social interaction that altogether corresponds with the idea of the Bauhaus.

Das neue Bauhaus Museum Dessau verbindet ein ikonographisches Erbe, „Less is more“, mit einem Manifest der Gegenwartskultur,„The Age of Less“.

Eine Brückenkonstruktion in welcher die Sammlung präsentiert wird, schwebt als geschlossener Körper über einem durchlässigen öffentlichen Raum für Wechselausstellungen, Events und Workshops.

Das vollständig mit Glas umschlossene und geschützte Volumen lässt die Kontinuität des Bauhauses nicht nur als Teil des Museumsbetriebes sondern auch als Teil der Stadt Dessau verstehen.

Einerseits schließt das Volumen eine städtebauliche Lücke, andererseits ermöglicht seine Transparenz eine Interaktion zwischen Straße und Museum, zwischen Stadt und Park.

Unser Projekt besticht durch spielerische Gegensätze wie Schwere und Leichtigkeit, Undurchlässigkeit und Transparenz, System und Flexibilität, Ordnung und Spontanität.

Das Museumsgebäude agiert als Instrument und Katalysator von Aktivität und Produktivität, Kreativität und sozialer Interaktion. Was im eigentlichen Sinne der Idee des Bauhauses entspricht.


2015
First prize  |  International open competition
Stiftung Bauhaus Dessau
6.000 m2
15.500.000,00 €

addenda architects
GONZALEZ HINZ ZABALA S.L.P. |  Architects

Roser Vives de Delas + Patricia Perez Rumpler |  Landscape Architects

Competition Team:
Xmade  |  Material and envelope design
Transsolar  |  Klimaengineering
Moritz Küng  |  Curator in art and architecture
Manuel Arguijo  |  Structural Engineer Consultant
Gonzalez Modellbau  |  Model